Vibrator macht Frauen froh – Die Geschichte des Sextoys

Was? werden Sie wahrscheinlich jetzt denken – ein Vibrator ist doch elektrisch, der kann doch gar nicht so eine lange Historie haben. Doch natürlich werden wir hier nicht nur den Vibrator besprechen, sondern auch alle anderen Sextoys, die es heute auf dem Markt so gibt. Denn ein Frauenherz lässt natürlich nicht nur das vibrierende Stoßen einen großen Vibrators schneller schlagen, nein auch ganz simple Dildos, Strap Ons oder andere kleine Gegenstände wie Handschellen oder Bondage-Fessen können Frauen ein hohes Maß an Befriedigung verschaffen.

Vibrator – auf die Größe kommt es nicht wirklich an

Auch wenn viele Frauen einen XXL Vibrator zu Hause im Schlafzimmerschrank stehen haben, so dient dieser Koloss natürlich eher zur Dekoration und nicht zur gezielten Stimulation der weiblichen Lustzone. Duchschnittlich ist ein Vibrator nämlich nur 21 cm Lang – und das ist das Griff-Element zum Halten des Vibrators bereits mit eingerechnet.

Wenn sich Frauen also einen Vibrator kaufen, dann bevorzugen sie doch eher eine mittlere Größe. Was deutlich wichtiger ist bei der Kaufentscheidung im Sexshop oder Onlineshop, ist der Vibrationsaspekt. Kann der Vibrator in mehreren Stufen vibrieren? Kann er auch Stoßbewegungen ausüben? Wie lange reicht der Akku um sich mit dem Sextoy zu vergnügen? Und dann natürlich noch die zentralste Frage überhaupt: Wie teuer ist denn eigentlich der Vibrator? Denn hier ist die Preisrange gewaltig – Von 10€ bei großen Discountern wie orion.de bis hin zu über 100€ pro Vibrator ist alles möglich. Gerade ein hochmoderner Auflegevibrator kann schnell mal bis zu 200 Euro und mehr kosten.

Oftmals unterscheiden sich dann diese Geräte auch in ihrer Materialbeschaffenheit. Neben den Jelly Vibratoren, die besonders weich sind aber nicht sonderlich lange halten und ausschließlich mit Gleitgel auf Wasserbasis verwendet werden dürfen, gibte es auch noch härtere und glättere Kunststofftypen, die sehr gerne bei der Produktion von Vibratoren in der Sexspielzeugindustrie verwendet werden.

So oder so: Letztlich entscheidet ja auch oft einfach nur die Optik, ob einem ein Vibrator nun zusagt oder nicht.

Keine Kommentare möglich.